Warum Landwirte Superhelden sind

Warum Landwirte Superhelden sind

Weil ihnen das mal jemand nachmachen muss ‼️⬇️

Denn in Österreich sind nicht mal 4% Prozent der Erwerbstätigen in der Landwirtschaft beschäftigt.

Im Durchschnitt wird hierbei eine Fläche von ca. 20 Hektar bewirtschaftet.

Ja und? Warum sind die Landwirte nun Superhelden 🤔

Weil EIN 👩🏼‍🌾 landwirtschaftlicher Betrieb in Österreich 117 MENSCHEN 👫🏼👩🏽‍🤝‍👩🏼👬👫🏼👩🏽‍🤝‍👩🏼👬 ernährt!!!

(In Deutschland sind es 140 Menschen…mehr als doppelt so viele wie noch 1990)

Die Zahl der Betriebe sinkt leider ständig.

Die kleinstrukturierte Landwirtschaft in Österreich hat zudem wesentlich höhere Produktionskosten als zum Beispiel Großbetriebe mit 1000 und mehr Hektar Fläche. 

Wer bei Lebensmitteln nur das Billigste aus dem Ausland kauft, darf sich daher nicht wundern, wenn sich das für unsere Betriebe wirtschaftlich nicht mehr ausgeht!

Und jetzt mal ehrlich!!! 

Wer das Geld für das neueste Handy oder jedes Jahr 3x in den Urlaub fliegen hat, der hat doch wohl auch ein paar Euro (oft sind es auch nur ein paar Cent‼️) mehr über für heimische Produkte

…oder etwa nicht???

Und nun hat Norbert Marcher auch ein Fenster für Bioschweine und AMA+ Schweine für den Klagenfurter-Schlachthof aufgemacht. Die Zertifizierungskosten der SLK für Bioschweine übernimmt die Firma Fleischwerke Marcher, und die Zuschläge für Das AMA+ Programm werden noch ausgehandelt. Weitere Informationen beim GF des Schweinevermarktungsrings Süd (SVR) Herr Suette Martin ( 0664/4539448).