Sind wir Bauern bald nicht mehr vorhanden ?

Sind wir Bauern bald nicht mehr vorhanden ?

Am 18. März fand eine große Investorenrunde für Start-ups für Fleisch aus der Retorte statt. Die Veranstalter sprechen von einem Gigantentreffen, für einen Feldzug gegen uns Bauern.

Wie sieht industrielle Fleischerzeugung aus ? Tier- und Umweltschützer kritisieren heute bereits die Landwirtschaft für eine angebliche industrielle Fleischerzeugung. Aber sie bereiten den Weg für Fleisch aus der Retorte, Labor- oder Synthesefleisch, das in einem scheißtechnologischen Verfahren hergestellt wird. Die Befürworter benutzen auch gerne den Begriff kultiviertes Fleisch. Wer will kann dann seine eigenen Kreationen im 3-D-Drucker fertigen und dann auch seine Kulturlandschaft ausdrucken, denn es wird keine Bauern mehr geben die dies tun.

Das hört sich futuristisch an, liegt aber näher als man glaubt. Aufbereitet von den NGO für eine illustre Runde aus unter anderen Microsoft- Milliardär Bill Gates und Virgin- Milliardär Richard Branson stolze 161 Millionen Dolar in das kleine kalifornische Unternehmen Memphis Meats stecken. Zu den Investoren zählen auch zwei der größten Konzerne im Bereich Proteine und- Futter, Cargill und Tyson Foods. Das zeigt, in welche Richtung die Entwicklung laufen könnte und wo man mit viel Geld viel vernichten wird.

Bislang sind die Verfahren, aus einigen Tierzellen, die aus einer Nährlösung sich vermehren, Fleisch zu erzeugen, noch relativ teuer. Aber Geld, um das Ganze in größerem Rahmen zu automatisieren, steht bereit. Dazu diente unter anderen die Veranstaltung New Food Invest. Sie sollte Start-ups und Investoren zusammenbringen. Die Start-ups versprechen Fleischgenuss ohne Tiertod, für immer leben- ein Geschäftsmodell von dem sich die Investoren super Renditen erhoffen und dann mit genügend Geld die Landschaft erhalten und pflegen werden ??- Mahlzeit !