Billa-Box: Konkurrenz zu den Bauern befürchtet

Billa-Box: Konkurrenz zu den Bauern befürchtet

Die Billa-Kette startete ein neues Outlet-Konzept. In sogenannten „Regional Boxen“ werden alltägliche Artikel auf Selbstbedienungsbasis angeboten. Nicht nur Bauern sehen diese Vertriebsform als Kampfansage an die bäuerlichen Direktvermarktungsaktivitäten.

In vier Oberkärntner Gemeinden (Baldramsdorf, Dellach im Drautal, Flattach und Mörtschach) startete die Lebensmittel-Kette Billa ein neues Shop-Konzept auf Selbstbedienungsbasis. In diesen sogenannten Billa-„Regional-Boxen“ werden auf einer Verkaufsfläche von nur 11 m2 Artikel des täglichen Bedarfs sowie Erzeugnisse von lokalen Produzenten angeboten. Das Konzept soll auf ganz Österreich ausgerollt werden, heißt es von Seiten Billas in der Kärntner Woche.