You are currently viewing Will keiner mehr veganes Fleisch essen? Beyond Meat stürzt ab

Will keiner mehr veganes Fleisch essen? Beyond Meat stürzt ab

Beyond Meat, der „Erfinder“ der pflanzlichen Fleischalternativen, ist nicht mehr Liebling der Börsen und Zukunftsforscher.

Das irgendetwas mit dem Unternehmen nicht stimmt, zeigt zuerst der Aktienmarkt. Während andere Unternehmen der Lebensmittelbranche, zum Teil schon während der Corona-Krise, oder spätestens danach, starke Wachstumszahlen vorweisen können, stürzt der Hersteller von Fleischersatz-Produkten an den Börsen immer weiter ab und verliert an Wert.

Seit dem ist Kursentwicklung jedoch alles andere als erfolgreich. Seit dem Sommer hat die Akten in New York ein Drittel an Wert verloren und vom letzten Kurshoch im Januar ist das Unternehmen 45 Prozent entfernt.

Unserer Ansicht nach hat BYND die zugrunde liegenden Probleme, die sich auf seine Ergebnisse auswirken, noch nicht vollständig erfasst, insbesondere in Bezug auf die Unterscheidung von Covid-bezogenen Problemen und den Auswirkungen der steigenden Konkurrenz bei pflanzlichem Fleisch und einer schwächeren Verbrauchernachfrage aufgrund von entweder zu hohen Preisen, oder enttäuschenden Geschmacks- oder Gesundheitsproblemen“, schrieb der Analyst Arun Sundaram in einer Mitteilung

Der Foodservice-Umsatz von Beyond hat sich nach dem Lockdown und den erneuten Restaurantöffnungen zwar verdreifachte erreichte 149,4 Millionen US-Dollar. Aber die Lebensmittelverkäufe – die ein Drittel des Geschäfts von Beyond ausmachen – blieben im letzten deutlich Quartal zurück.

Darüber hinaus wurde das Ergebnis durch eine Ausweitung der Investitionen und deutlich höhere Fracht- und Logistik-kosten belastet.Die Aktien von Beyond Meat fielen Ende Oktober zeitweise auf ein 52-Wochen-Tief, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, dass die Umsätze auch im dritten Quartal niedriger ausfallen als zuvor prognostiziert. Beyond sagte, dass es einen Nettoumsatz von 106 Millionen US-Dollar erwartet, was unter seinem früheren Ausblick von 120 Millionen US-Dollar bis 140 Millionen US-Dollar lag.